Kolumnen

Aktuelle Kolumnen vom Hebelzertifikate-Trader lesen Sie bei Stock-World!mehr lesen

Aktuelle Kolumnen von Aktien-Strategie lesen Sie bei Stock-World!mehr lesen

Aktuelle Kolumnen vom Rohstoff-Trader lesen Sie bei Stock-World!

mehr lesen 

Aktuelle Kolumnen von Finanzen & Börse lesen Sie bei Stock-World!mehr lesen

Anlegerschule

Anlegerschule

CFD

Play

Fonds

Play

Derivate

Play
Alle Videos
Zertifikate Fortsetzung

Zertifikate Fortsetzung

Zertifikate sind Schuldverschreibungen eines Emittenten (Bonitäts-Kennzahlen finden Sie beim Deutscher Derivate Verband: Credit Rating und Credit Spreads), die Ihnen die Teilhabe an der Kursentwicklung bestimmter Wertpapiere oder Finanzinstrumente garantieren, ohne dass Sie diese erwerben. Über ein Zertifikat partizipieren Sie als dessen Inhaber an den Kursbewegungen eines bestimmten Basiswertes. Oft handelt es sich dabei um Indizes, also „Index-Zertifikate“, oder eine Zusammenstellung bestimmter Aktien zu einem Aktienkorb, dann können Sie ein „Basket-Zertifikat“ erwerben.

Bei diesen Formen von Zertifikaten wird durch das Bezugsverhältnis (zum Beispiel 1 zu 10 oder 1 zu 100) der Wert Ihres Zertifikats im Verhältnis zu Index oder Basket bestimmt.

Zertifikate basieren zwar meistens auf Aktienindizes oder Aktien, rechtlich gesehen handelt es sich aber um Anleihen. Das bedeutet, Sie erwerben keinerlei Aktionärs- oder Eigentumsrechte an den betreffenden Unternehmen.

In der Regel verfügen Zertifikate über einen variablen Rückzahlungsbetrag aber nicht über fortlaufende Erträge. Sie sind an jedem Bankgeschäftstag frei handelbar und können eine unbegrenzte oder begrenzte Laufzeit haben. Ihre Kursentwicklung ist - im Gegensatz zu Hebelprodukten - meist eins zu eins an die Entwicklung des Basiswerts gebunden, was sie gerade auch für konservativere Anleger interessant machen dürfte. Als Basiswert oder Underlying für Zertifikate können neben den schon erwähnten  Aktien und Indizes auch Rohstoffe, Zinssätze, Anleihen oder Devisen dienen.

Manche Zertifikate verfügen aber auch über Sicherheitsbuffer oder Gewinnbegrenzungen, die ihr Chance-Risiko-Verhältnis beeinflussen. Einige davon möchten wir Ihnen im Folgenden kurz vorstellen:

Das Discount- oder Diskont-Zertifikat. Bei dieser Variante erhalten Sie das Zertifikat billiger als den Basiswert, also einen Rabatt auf den Preis des Underlying. Dieser Discount dient Ihnen zugleich als Risikopuffer, denn sollte sich der Kurs des Basiswerts negativ entwickeln, machen Sie dennoch so lange Gewinn, bis Ihr verbilligter Einstiegskurs erreicht ist. Allerdings erkaufen Sie diese relative „Sicherheit“ mit einer Begrenzung des maximalen Gewinns. Es wird im Vorfeld eine Obergrenze, der so genannte Cap, festgelegt und nur bis zu dieser Grenze können Sie Gewinne erzielen.





Kontakt | Impressum | Datenschutz | Nutzungsbedingungen | Presse

Aktuelle Informationen rund ums Anlegen Ihres Vermögens - attraktive Tipps, Hints und Ratschläge

Kursdaten powered by Stock-World
Für die Richtigkeit der Angaben wird keine Haftung übernommen.